Pilar Ovalle

Kunst entsteht für mich aus einem tiefen Bedürfnis unserer Existenz heraus, das innehält und stoppt, sobald ich eine Form oder eine gestalterische Idee habe, das irgendwie die Bedeutungen enthält, die aus Erfahrungen und dem entstehen, was menschlich ist.

In meinen Arbeiten nutze ich Holz; meistens Abfälle. Ich bearbeite es auf eine konstruktive Art und Weise, im Gegensatz zu Abzügen, sodass die Summe aus Holzblöcken und –stücken die Skulptur formen und mit der gestalterischen Idee verbunden sind.

Es ist ein selbst-auferlegtes Spiel, ein Dialog, dessen Handwerk verschiedene Schwierigkeiten und Neugierden des Schaffens beinhaltet. Während der letzten Jahre, habe ich es geschafft einen Werkstoff zu entwickeln, der aus Holz und Textilien besteht, eine Art verstärktes Holz, wo Formen und Ebenen neue Spannungen treffen, wie skulpturelle Membrane.

www.pilarovalle.com