Lukas Krämer

https://www.instagram.com/ditodarum

Lukas Krämer ist ein in Hamburg lebender Künstler mit einem über 10-jährigen Graffiti-Background. Der Buchstabe ist nach wie vor die Grundlage seiner Gestaltung, doch bewegt sich seine Auseinandersetzung mit Schrift inzwischen oft an den Grenzen zur Abstraktion. Für ihn ist das Malen ein leidenschaftlicher Bestandteil in seinem Leben und er verfolgt den Ansatz auch andere dafür zu begeistern, sich gestalterisch mit sich selbst und der Umwelt zu beschäftigen. Was er gelernt und sich beigebracht hat, möchte er weiter geben und engagiert sich in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Rahmen von Graffiti-Workshops. „Ich bin daran interessiert den Jugendlichen die Gelegenheit zu geben auch mit Menschen außerhalb des gewohnten sozialen Umfelds in Kontakt zu kommen. Das gemeinsame Umsetzen gestalterischer Ideen bringt die Jugendlichen zusammen und kann dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und neue Freundschaften über soziale Schichten und kulturelle Herkunft hinaus zu schließen.“ Im Zentrum der kreativen Auseinandersetzung steht immer der freie Umgang mit Farbe und Form und die damit einhergehende Selbsterfahrung. Das Medium Graffiti eignet sich hervorragend, Kinder und Jugendliche zu erreichen und auch darüber hinaus anzuregen, sich mit dem Thema Gestaltung zu beschäftigen. „Ich sehe meine Aufgabe darin, jeden einzelnen zu ermutigen sich etwas zuzutrauen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Teilnehmer, die am Anfang des Workshops noch unsicher und zurückhaltend waren, im Laufe der Tage mutiger werden und eine große Freude am Malen und eigenständige Ideen entwickeln und auch lernen, diese zu äußern und umzusetzen. Wenn ich diesen Prozess beobachten kann, sehe ich, dass meine Arbeit etwas erreicht und das motiviert mich auch weiterhin, für Kinder und Jugendliche solche Angebote zu organisieren.“