Sablage

Sablage ist Projekt und Person in Einem.

Sablage versteht sich als Antwort auf unsere neoliberale Gesellschaftsform.

Das Wesen Sablage kann sich aus einzelnen (unterschiedlichen) sowie aus mehreren Menschen zusammensetzen. Sablage ist weder Kollektiv, Künstlergruppe noch Unternehmen, Sablage ist eine wachsende Person mit wachsender Persönlichkeit.

Sablage ist die Wissenschaft vom Destrukreativismus. Eine (unsere) Form dieser Wissenschaft ist das Sandstrahlen. Von dem zärtlichen Verschwindenlassen eines Abbildes ohne das Papier zu beschädigen über das Forschen in der Tiefe aller sich vorstellbaren, bestehenden Formen und Materialien bis hin zur brachialen Urgewalt, die alles zerfetzt: Sablage überführt Bestehendes in einen anderen Kontext.

Oberflächen durchdringend widersetzt sich Sablage einer aufgesetzten Zwangsästhetik, die Individualismus vorspielend, sich zu einem großen Teil den Trends der Mode unterwirft. Ebenso widerspricht Sablage der Darstellung eines sich permanent optimierenden Menschen sowie dem in den (sozialen) Medien retuschierten Menschenbild und dessen propagierten Idealen.

Diverse Werkzeuge, Methoden und Materialien verwendend, schafft Sablage mittels Schrumpfen, Verblassen und Verschwinden Platz für einen neuen Ausdruck, Leerstellen oder einen daraus resultierenden möglichen Aufbau.