Street Art School

Die Street Art School St. Pauli wurde im September 2015 in der Rindermarkthalle St. Pauli, im Herzen der Stadt eröffnet. Getragen wird sie vom gemeinnützigen Verein streetart school st. pauli karo schanze e.V., der ein Jahr zuvor von einer kleinen Gruppe Street Art-begeisterter Hamburger*innen gegründet wurde und sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert. Der Verein unterstützt junge Graffiti- und Street Art Künstler*innen und die Entwicklung der Kunstform im Allgemeinen. Die unterschiedlichen Akteur*innen der Szene – dazu gehören auch die Kritiker*innen – sollen in Workshops, Ausstellungen und in „der School» zusammengebracht und eine lebendige Diskussion über Ideen, Techniken und Entwicklungen in der Szene soll ermöglicht und gefördert werden. Offizieller Zweck des Vereins ist die „Förderung der Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, insbesondere bei Jugendlichen», so die Satzung, die sich die Gründungsmitglieder gegeben haben. Derzeit werden folgende Punkte angeboten: Workshops, Schulungen, Führungen, Ausstellungen zum Thema Street Art, »offene« Atelierarbeiten, ideelle, materielle und finanzielle Unterstützung von Künstlern und Workshop-Teilnehmern aus bedürftigen Familien. Die Angebote werden sowohl in den Räumen der School, als auch außerhalb in Schulen, Museen, öffentlichen

http://street-art-school.de/